Ausbildung im Logistikbereich

Ausbildung im Logistikbereich

Bachelor of Arts Logistik

  • Duales Studium / Dauer 36 Monate (6 Semester)
  • Internationale Bezeichnung: Bachelor of Arts Supply-Chain-Management
  • Ausbildungsinhalte: BWL, VWL, Logisitk und Verkehr, angewandte Logistik
Ausbildungsplätze Ausbildungsbetriebe

Logistische Abläufe planen und organisieren

Das Duale Studium Logistik (Supply-Chain-Management) vermittelt den Auszubildenden das Wissen, logistische Abläufe innerhalb eines Unternehmens zu planen und zu organisieren. Hierbei werden während des Studiums die Bereiche IT, Technik und (Lager-)Logistik abgedeckt.

Das Studium umfasst Inhalte in Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen und Volkswirtschaftslehre. Die Studiengänge in Logistik setzen sich aus einer unterschiedlichen Anzahl von Modulen zusammen. Neben den Lehrveranstaltungen werden Praktika im Unternehmen geleistet und eine Bachelorarbeit am Ende des Studiums angefertigt. 

Bewerber sollten neben Organisationstalent und Teamfähigkeit auch wirtschaftliches Denken als Voraussetzung mitbringen. Da die Logistik-Branche zudem immer mehr durch den internationalen Verkehr geprägt ist, solltest du über gute Englisch-Kenntnisse verfügen.

Gute Karrierechancen

Im Anschluss an ein Duales Studium im Bereich Logistik, Supply-Chain-Management kannst du z.B. in die Betriebsorganisation, -planung oder den Vertrieb, Verkauf bei verschiedenen Unternehmen der Logistikbranche einsteigen. Viele Absolventen wählen aber auch die Selbstständigkeit, zum Beispiel als Organisator oder als Vertriebsberater. Du kannst zudem noch einen Masterabschluss in folgenden Fächern machen:

  • Master Handelsbetriebswirtschaft
  • Master Internationale Wirtschaft 
  • Master Logistik, Supply-Chain-Management 

Ähnliche Ausbildungen

Im Bereich der Logistik werden verschiedene Ausbildungen angeboten: als Fachkraft Logistik oder als Kaufmann für Spedition und Logisitk müssen sehr ähnliche Tätigkeiten übernommen werden. Allerdings wirst du in diesen Ausbildungen keinen Bachelor-Abschluss erreichen.

Und jetzt?