Drechsler/-in (Elfenbeinschnitzer/-in), Elfenbeinschnitzen

  • Mindestschulabschluss: keiner
  • Dauer: 36 Monate
  • Ausbildungsvergütung: 419 € bis 745 €
  • Duale Ausbildung
Ausbildungsplätze Ausbildungsbetriebe

Berufsbild

Der anerkannte Ausbildungsberuf Drechsler/-in oder Elfenbeinschnitzer/-in gliedert sich in die Fachrichtungen Drechseln und Elfenbeinschnitzen auf, dabei wird beim Elfenbeinschnitzen heute auf andere Materialien zurückgegriffen, da sonst die Artenschutzabkommen unterlaufen würden.

Wegen der Artenschutzabkommen greifen heute die Drechsler/-innen (Elfenbeinschnitzer/-innen) der Fachrichtung Elfenbeinschnitzen auf andere Materialien wie Kunststoffe, Mammutelfenbein, Bernstein, Horn oder derben Talk zurück. Die Werkstücke werden wie beim Drechseln nach Skizzen oder Zeichnungen angefertigt. Bei besonderen Anfertigungen findet ein enger Austausch mit dem Kunden statt. Im Einzelfall werden auch Arbeitsmodelle angefertigt. Der Hauptarbeitsgang findet auf der Drehbank mit Spezialwerkzeugen oder von Hand statt. So können z. Bsp. Schachfiguren aus Alabaster, Sepentinit, Talk, Mammutelfenbein, Horn und Kunststoffen hergestellt werden.

Allgemein gilt vieles, was für die Fachrichtung Drechseln beschrieben ist, auch hier.

Voraussetzungen

Keine Anforderungen an einen Schulabschluss; es wurden in der Vergangenheit Bewerber mit Hauptschulabschluss und mittlerem Schulabschluss eingestellt. Gute Grundlagen in Mathematik, Kunst, Werken und Technik sind vorteilhaft.

Ausbildung

Die dreijährige Ausbildung findet in handwerklichen Spielzeugmacherwerkstätten und Schmuckherstellungswerkstätten statt. Die schulische Ausbildung wird teilweise länderübergreifend durchgeführt.

für die Länder Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Thüringen in Bad Kissingen (Bayern): Staatliche Berufsschule Bad Kissingen

für die Länder Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen in Seiffen (Sachsen):Berufliches Schulzentrum für Ernährung, Technik, Wirtschaft des Erzgebirgskreises

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung liegt im mittleren Bereich

  • 1. Ausbildungsjahr 419 - 560 €
  • 2. Ausbildungsjahr 480 - 648 €
  • 3. Ausbildungsjahr 583 - 745 €

Einstiegsgehälter und Perspektiven

Drechsler/-innen arbeiten in Drechsler- und Holzspielzeugmacher-Werkstätten. der Stundenlohn liegt im Schnitt bei 14,65 €/h. Aufstiegsmöglichkeiten ergeben sich durch Weiterbildung zum/zur Drechslermeister/-in oder Holspielzeugmachermeister/-in. Für Bewerber mit Hochschulreife steht der Abschluss Bachelor Holztechnik offen.

Und jetzt?