Ausbildung im Drogeriebereich

Ausbildung im Drogeriebereich

Drogist/-in

  • Duale Ausbildung / Dauer 36 Monate
  • Relativ gute Ausbildungsvergütung: zwischen 583,- (1. Lehrjahr) und 834,- (3. Lehrjahr) im Monat
  • 2001 waren von den knapp 1.000 neuen Azubis über 95% Frauen
  • Typische Arbeitgeber sind die großen Drogeriemarktketten 
Ausbildungsplätze Ausbildungsbetriebe

Die Ausbildung zum Drogist

Drogisten sind klassische Einzelhandelskaufleute. Kundenberatung und Verkauf von Drogeriewaren stehen im Vordergrund ihrer Tätigkeiten. Die Kunden wünschen z.B. genaue Informationen über Inhaltsstoffe von Kosmetika, bestimmten Lebensmitteln, Körperpflege- oder Waschmitteln. Sie wollen über die Anwendung von Heil- und Hilfsmitteln sowie freiverkäuflichen Arzneimitteln beraten werden oder über Einsatzgebiete und umweltfreundliche Entsorgung von Pflanzenschutzmitteln oder Insektengiften.

In der Ausbildung zum Drogist lernst du ein kompetente Ansprechpartner für Drogeriewaren zu sein. Drogisten empfehlen geeignete Produkte, nehmen Filme für die Entwicklung im Labor entgegen und bedienen die Kasse. Da ihnen die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden gut bekannt sind, wirken sie mit bei der Sortimentsauswahl. Sie bestellen Waren, nehmen diese an und lagern sie. Um die Waren ansprechend zur Geltung zu bringen, gestalten und dekorieren sie Schaufenster und Verkaufsraum. Darüber hinaus planen und realisieren sie verkaufsfördernde Maßnahmen und übernehmen organisatorische und kaufmännische Tätigkeiten im Personal- und Rechnungswesen.

Als Voraussetzung für die Ausbildung zum Drogist solltest du ein offenes Wesen haben, da du täglich im Kundenkontakt stehen wirst. Auch in stressigen Situationen darfst du dich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Kundenfreundlichkeit und Servicegedanke sind in diesem Beruf sehr wichtig.

Übrigens: bei der Drogeriemarkt-Kette dm übernehmen Azubis eine eigene Lehrlingsfiliale

Ausbildungsvergütung

Als Drogist/-in erhälst du während deiner Lehre eine Vergütung von 583,- Euro im ersten Lehrjahr. Im zweiten steigt diese auf 834,. Euro. An die liegt, was du nach der Ausbildung machst.

Lies dir die Karrierechancen durch.

Berufliche Karriere als Drogist

Nach der Ausbildung zum Drogist findest du vor allem in Einzelhandelsgeschäften mit Drogerieartikeln, in Drogerieabteilungen von Kaufhäusern oder Supermärkten oder in klassischen Drogeriemärkten, Anstellung. Hierbei kannst du mit einer Vergütung zwischen 1.900,- und 2.300,- € im Monat rechnen. Du kannst dich auch weiterbilden lassen, um so deine Karrierechancen zu verbessern:

  • Betriebswirt Absatz/Marketing
  • Betriebswirt Handel
  • Fachkaufmann Marketing

Ähnliche Ausbildungen

Auch im Einzelhandel arbeiten Verkäufer oder Kaufleute im Einzelhandel. Hier bist du zwar nicht spezialisiert auf die Produkte in einem Drogeriemarkt, übernimmst aber auch klassische kaufmännische Tätigkeiten. Freundlichkeit und Servicegedanke sind besonders wichtig - der Kunde ist König.

Und jetzt?