Ausbildung im Bereich Arbeitsmarkt

Ausbildung im Bereich Arbeitsmarkt

Fachangestellte/r für Arbeitsförderung - Arbeitsmarktdienstleistung

  • Duale Ausbildung
  • Dauer 36 Monate
  • Ausbildungsvergütung zwischen 750,- (1. Lehrjahr) und 870,- € (3. Lehrjahr) im Monat
  • Alte Bezeichnung: Fachangestellte/-r für Arbeitsförderung
Ausbildungsplätze Ausbildungsbetriebe

Die Ausbildung zum Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistung

Ein Fachangestellter für Arbeitsmarktdienstleistung arbeitet in den Dienststellen der Bundesanstalt für Arbeit, insbesondere Arbeitsämtern und deren Geschäftsstellen. Der Ausbildungsberuf hatte bis vor Kurzen noch die Bezeichnung: Fachangestellter für Arbeitsförderung. Das Einsatzgebiet ist sowohl der Kunden- als auch der Verwaltungsbereich. 

Zu deinen Aufgaben in der Ausbildung als Fachangestellter für Arbeitsmarktdienstleistung gehört natürlich die Vermittlung von Ausbildungsstellen und Arbeit. Dazu zählt auch die Berufsberatung, die in enger Zusammenarbeit mit den Schulen erfolgt. Ein Fachangestellter für Arbeitsmarktdienstleistung stellt sich deshalb in Abschlussklassen vor und gibt den Schülern erste Tipps für die Suche eines geeigneten Ausbildungsberufes und für die Bewerbung. In Einzelgesprächen können dann konkrete Fragen geklärt werden und den Schüler bei der Berufsfindung geholfen werden sowie der Kontakt zwischen Ausbildungsbetrieben und Bewerbern hergestellt werden. Du musst  aber auch mit Rat und Hilfe zur Verfügung stehen, wenn Kunden zum Beispiel Schwierigkeiten beim Ausfüllen von Anträgen auf Leistungsförderung haben.

Wer eine Ausbildung als Fachangestellter für Arbeitsmarktdienstleistung beginnen möchte, sollte Freude am Umgang mit Menschen haben und viel persönliches Engagement mitbringen. Redegewandtheit und Kommunikations- und Teamfähigkeit sind Voraussetzung, um andere Menschen beraten und sie unterstützen zu können. Bewerber für die Ausbildung sollten außerdem Interesse an sozialpolitischen und wirtschaftlichen Zusammenhängen haben, sich in den gängigen Programmen der Text- und Datenverarbeitung auskennen und über ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein verfügen. 

Ausbildungsvergütung

Während deiner Lehre zum/r Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistung beträgt dein Ausbildungsgehalt 750,- Euro im ersten Lehrjahr. Im Laufe der Jahre bekommst du bis zu 870,- Euro. 

Berufliche Karriere als Fachangestellter für Arbeitsmarktdienstleistung

Nach der Ausbildung zum Fachangestellten für Arbeitsmarktförderung findest du Anstellung in den Betrieben, die dich auch ausgebildet haben: der Agentur für Arbeit, in Jobcentern oder bei anderen kommunalen Trägern. Das Einstiegsgehalt beträgt 2.267,- € Brutto/Monat. Bei beruflicher Weiterbildung erhöht sich dieses. Du kannst dich unter anderem weiterbilden lassen als:

  • Verwaltungsfachwirt
  • Betriebswirt für Verwaltung
  • Betriebswirt für Recht

Ähnliche Ausbildungen

Als Verwaltungsfachangestellter übernimmst du verwaltungstechnische und organisatorische Aufgaben. Auch hier werden viele Ausbildungsplätze von öffentlichen Anbietern angeboten. Aufgaben und Tätigkeiten ähneln sich deshalb in beiden Ausbildungen.

Und jetzt?