Ausbildung im Bereich KFZ

Ausbildung im Bereich KFZ

Kraftfahrzeugservicemechaniker/-in

  • Besonders bei Männern beliebter dualer Ausbildungsberuf
  • Fast die gleiche Ausbildung wie zum KFZ-Mechatroniker - Dauer allerdings nur 24 Monate 
  • Niedrige Ausbildungsvergütung: zwischen 436,- (1. Lehrjahr) und 613,- € (2. Lehrjahr) im Monat
  • Eine der beliebtesten Ausbildungen: 61.700 Azubis lernen diesen Beruf (1.800 Frauen)
  • ACHTUNG! Ab 1. August 2013 ist dieser Beruf in das Berufsbild des Kraftfahrzeugmechatronikers integriert und wird nicht mehr als eigene Ausbildung angeboten
Ausbildungsplätze Ausbildungsbetriebe

Die Ausbildung zum Kraftfahrzeugservicemechaniker

Kraftfahrzeugservicemechaniker warten Fahrzeuge und führen standardisierte Prüf- und Einstellarbeiten durch, aber auch routinemäßige Montage-, Demontage- und Instandsetzungsarbeiten. Sie grenzen leichter zu lokalisierende Fehler an elektrischen, mechanischen sowie pneumatischen und hydraulischen Systemen ein und beheben unter Umständen auch deren Ursachen. Zur Fehlersuche setzen sie meistens automatische Mess- und Prüfsysteme ein und ziehen ggf. Schalt- und Funktionspläne zu Rate.

Außerdem rüsten KFZ-Servicemechaniker nach Kundenwunsch Kraftfahrzeuge mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen aus. Service und Pflege gehören ebenfalls zu den Aufgaben in der Ausbildung: So reinigen sie z.B. die Fahrzeuge oder prüfen und wechseln Reifen. Sowohl verrichtete Arbeiten als auch die Ergebnisse der Fehleranalyse werden in Protokollen dokumentiert. Den Kunden erklären sie im Anschluss daran, welche Instandsetzungs- und Wartungsarbeiten erforderlich sind. Darüber hinaus zeigen Kraftfahrzeugmechaniker ihrer Kundschaft auch, wie neu eingebaute Fahrzeugteile bedient werden, etwa Klimaanlagen, Sitzheizungen oder Freisprechanlagen für Mobilfunktelefone.

Die Ausbildung zum KFZ-Servicemechaniker ist in vielen Teilen die gleiche wie zum KFZ-Mechatroniker. Allerdings dauert sie nur 24 Monate und nicht 48. Deshalb wirst du hier deutlich geringere Verdienst- und Karrieremöglichkeiten als ein KFZ-Mechatroniker haben. Dennoch bietet die Lehre einen guten Einstieg in die KFZ-Branche.

Ausbildungsvergütung

Niedrige Ausbildungsvergütung, aber viel Wissen. Deine Ausbildungsvergütung liegt zwischen 436,- (1. Lehrjahr) und 613,- Euro (2. Lehrjahr) im Monat.

Berufliche Karriere als Kraftfahrzeugservicemechaniker

Nach der Ausbildung kannst du in der KFZ-Branche beschäftigt werden. Vor allem Werkstätten oder Pannenhilfdienste sind hierbei Arbeitgeber. Dein Einstieggehalt liegt hierbei zwischen 1.500,- und 1.600,- im Monat. Allerdings kannst du durch Weiterbildungsangebote deine Karriere- und Verdienstmöglichkeiten als ausgelernter KFZ-Servicemechaniker deutlich verbessern:

  • Ausbildung fortsetzen zum KFZ-Mechatroniker
  • Spezialisierung als Mechaniker in verschiedende Fachrichtungen

Ähnliche Ausbildungen

Ab 1. August 2013 ist diese Ausbildung in das Berufsbild des KFZ-Mechatronikers integriert. 

Und jetzt?