Nix für Milchbubis!

Nix für Milchbubis!

Milchtechnologe /-in

  • Duale Ausbildung
  • Dauer 36 Monate
  • Ausbildungsvergütung zwischen 481 € (1.Ausbildungsjahr) und 950 € (3. Ausbildungsjahr) monatlich.
Ausbildungsplätze Ausbildungsbetriebe

Die Ausbildung zum Milchtechnologen

Seit 2010 heißt der Beruf des Molkereifachmanns nun offiziell Milchtechnologe /-in. Was macht nun ein Milchtechnologen, welche Aufgaben hat er? Milchtechnologen und -technologinnen verarbeiten Rohmilch zu Milchprodukten. Außerdem führen sie Qualitätskontrollen durch, verpacken Milch und Milcherzeugnisse und lagern sie.

Ein Azubi zum Milchtechnologen /-in ist in Milch verarbeitenden Betrieben tätig, z.B. in Molkereien, Milchwerken und Käsereien. Ebenso sind ihre Kenntnisse in der Forschung und Entwicklung gefragt, z.B. in milchwirtschaftlichen Lehr- und Forschungsanstalten. Darüber hinaus können Milchtechnologen und -technologinnen bei Herstellern von Säuglings- und Kleinkindernahrung, in weiteren Betrieben der Lebensmittelindustrie, z.B. in der Getränkeherstellung, oder in Verpackungsunternehmen für Molkereiprodukte beschäftigt sein.

Bei der Ausbildung zum Milchtechnologen dreht sich also alles um die Milch.

Ausbildungsvergütung als Milchtechnologe

In deiner Ausbildung als Milchtechnologe kannst du mit folgender Ausbildungsvergütung rechnen: 

  • 1. Lehrjahr: bis zu 741,- €
  • 2. Lehrjahr: bis zu 830,- €
  • 3. Lehrjahr: bis zu 950,- €

Berufliche Karriere als Milchtechnologe

Nach einer erfolgreichen Ausbildung zum Milchtechnolgen findest du Anstellungen in Unternehmen, wie beispielsweise Molkerei-, Milch- oder Käsebetrieben. Auch in der Landwirtschaft bist du stark gefragt. 

Dein Einsteigsgehalt liegt hierbei um die 2.500,- € Brutto im Monat. 

Folgende Weiterbildungsmöglichkeiten stehen zur Auswahl:

  • Molkereimeister
  • Techniker
  • Bachelor Lebensmitteltechnologe

Und jetzt?