Ausbildung zum Strassenbauer

Ausbildung zum Strassenbauer

Straßenbauer/-in

  • Besonders bei Männern beliebte duale Ausbildung
  • Dauer 36 Monate
  • Sehr gute Ausbildungsvergütung: zwischen 548,- (1. Lehrjahr) und 1.227,- (3. Lehrjahr) monatlich
  • 2011 gab es insgesamt 4.239 Auszubildende in diesem Beruf
Ausbildungsplätze Ausbildungsbetriebe

Die Ausbildung zum Straßenbauer

Straßenbauer errichten Haupt- und Nebenstraßen, Geh- und Fahrradwege, Fußgängerzonen sowie Autobahnen und Flugplätze. Sie sind zudem für die Kontrolle und Instandhaltung aller Wege oder Straßen verantwortlich und somit die Experten im Straßenbau.

Typische Aufgaben in der Ausbildung zum Straßenbauer können sein: nach dem Abstecken der Baustelle beginnen Straßenbauer mit Erdarbeiten: Bodenmassen müssen gelöst, transportiert, planiert und verdichtet werden. Dazu setzen sie Bagger, Raupen und Walzen ein. Auf den verdichteten Untergrund bringen sie als Unterbau meist eine Schotterschicht auf, darauf kommen weitere Gesteinsgemische und erst darüber eine Beton- oder Asphaltdecke als Fahrbahn. Für Pflasterarbeiten, Randbefestigungen, Böschungen und Entwässerungsgräben sind sie ebenfalls zuständig. Neben dem Neubau gehören auch Unterhaltungs- und Reparaturarbeiten an Wegen und Straßen zu ihren Aufgaben.

Für die Ausbildung zum Straßenbauer, solltest du dich darauf einstellen, dass du die meiste Zeit an der frischen Luft arbeiten wirst. Und das bei jedem Wetter und zu allen Jahreszeiten. Dennoch lockt dieser Beruf viele Azubis an, da es hier sehr gute Verdienstmöglichkeiten gibt. Als Straßenbauer, solltest du ein offenes und lockeres Wesen haben, da du stets mit Kollegen arbeiten wirst. Teamfähigkeit gehört in diesem Beruf dazu.

Ausbildungsvergütung

Als Straßenbauer/-in hast du eine sehr gute Ausbildungsvergütung zwischen 548,- (1. Lehrjahr) und 1.227,- (3. Lehrjahr) monatlich. Mach Deutschlands Straßen und bewirb dich.

Berufliche Karriere als Straßenbauer

Nach der Ausbildung zum Straßenbauer wirst du in Straßenbau-Unternehmen, wie Autobahnmeistereien, beschäftigt. Das Durchschnittseinkommen beträgt circa 2.100,- € monatlich, wobei du dies durch Weiterbildungen deutlich steigern kannst:

  • Meister
  • Polier Tiefbau
  • Techniker Bautechnik (Tiefbau)
  • Techniker Bautechnik (Baubetrieb)
  • Technischer Fachwirt

Und jetzt?