Ausbildung bei Salzgitter: Ausbildung, Abwechslung und Perspektive

Die Salzgitter Mannesmann Handel GmbH mit Sitz in Düsseldorf beschäftigt weltweit rund 24.000 Mitarbeiter. Produziert werden im Durchschnitt über 7 Millionen Tonnen Rohstahl pro Jahr. Der Konzern bietet eine Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten deutschlandweit an. azubister hat sich von Nadine Dreßen, Referentin strategisches Ausbildungswesen, über die Ausbildung bei Salzgitter berichten lassen.

Nadine Dressen - Referentin Ausbildungswesen

“Unsere Gleichung ist einfach: Ausbildung + Abwechslung + Perspektive = Deine Karriere bei uns!” Nadine Dreßen über die Ausbildung bei Salzgitter

azubister: Welche Berufe bilden Sie aus?

Dreßen: Im Unternehmensbereich Handel bieten wir kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe an. Diese Berufe umfassen Ausbildungen als Kaufleute im Groß- und Außenhandel, Kaufleute für Bürokommunikation sowie Technische Zeichner. An unserem Standort in Hannover ist ab diesem Jahr der Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Speditions- und Logistikdienstleistungen hinzugekommen. Im gewerblichen Bereich bilden wir Fachlageristen, Fachkräfte für Lagerlogistik und Konstruktionsmechaniker aus. Zudem schreiben wir in diesem Jahr erstmalig Ausbildungsplätze in Kombination mit einem dualen Studium an der EUFH aus. Damit haben wir in den vergangenen 2 Jahren an unserem Düsseldorfer Standort, sehr gute Erfahrungen gemacht. Man merkt also schnell: Das Angebot und die Möglichkeiten sind vielfältig und an standortspezifischen Gegebenheiten ausgerichtet.

azubister: Welche Vorteile haben Auszubildende durch eine Ausbildung in Ihrem Unternehmen?

Dreßen: Wir bieten eine sehr abwechslungsreiche und umfassende Berufsausbildung in einem innovativen Umfeld an, in dem die Auszubildenden täglich gefordert und gefördert werden. Durch die Einsätze in unterschiedlichen Abteilungen, erhalten die Auszubildenden einen sehr weiten Einblick in den Berufsalltag und übernehmen schnell Verantwortung, da wir sehr viel Wert auf die praktische Umsetzung des Gelernten legen.

azubister: Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab?

Dreßen: Wenn die Bewerbungsunterlagen einen qualifizierten und interessanten Eindruck über den Bewerber vermitteln, laden wir diesen im ersten Schritt zu einem schriftlichen Einstellungstest ein. Fällt das Ergebnis des Tests positiv aus, laden wir den Bewerber im zweiten Schritt zu einem Gruppenauswahlverfahren und/oder Einzelgespräch ein. Anschließend wird entschieden, ob ein Ausbildungsvertrag zustande kommt.

azubister: Wie viele Auszubildende stellen Sie (pro Jahr) ein?

Dreßen: Momentan beschäftigen wir ca. 190 Auszubildende. Die Ausbildungsquote liegt derzeit um die 13%. Für das Ausbildungsjahr 2013 planen wir ca. 80 neue Auszubildende deutschlandweit einzustellen.

azubister: Wie ist die Ausbildung in Ihrem Unternehmen strukturiert?

Dreßen: Die Struktur unserer Ausbildung ist von Standort zu Standort verschieden. Die kaufmännischen Auszubildenden werden in den letzten beiden Ausbildungsjahren überwiegend in den Einkaufs-, Vertriebsabteilungen sowie im Verwaltungsbereich eingesetzt. Wohingegen die gewerblichen Auszubildenden innerhalb einer 2- bis 3-jährigen Ausbildungszeit mehr im Lagerlogistikbereich und der sogenannten Anarbeitung bzw. Arbeitsvorbereitung eingesetzt sind.

azubister: Gibt es besondere Angebote während der Ausbildung?

Dreßen: In der Berufsausbildung bieten wir unseren Auszubildenden internen Fachkundeunterricht, sowie gezielte Prüfungsvorbereitungskurse durch interne und externe Referenten an. Bei erfolgreichem Bestehen der Abschlussprüfung erhalten unsere Auszubildenden eine attraktive Prämie.

azubister: Wie gut sind die Chancen, nach der Ausbildung übernommen zu werden?

Dreßen: Allen Auszubildenden sichern wir prinzipiell eine Übernahme nach der Ausbildung von mindestens 6 Monaten zu. Die Chancen sich in diesem Zeitraum zu beweisen und darüber hinaus im Unternehmen zu bleiben sind sehr gut. Immerhin verbleiben ca. 75% der Auszubildenden nach dieser Zeit im Unternehmen, was in Anbetracht der hohen Ausbildungsquote von nahezu 13% enorm ist.

azubister: Welche Aufstiegs-/Karrieremöglichkeiten haben Azubis nach Ihrer Ausbildung?

Dreßen: Wir bieten nach der Ausbildung zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten; einerseits durch unser betriebliches Weiterbildungsprogramm sowie andererseits externe Veranstaltungen renommierter Anbieter. Darüber hinaus unterstützen wir besonders engagierte Mitarbeiter bei berufsbegleitenden und/oder dualen Studiengängen.

azubister: Welche Anforderungen stellen Sie an die Auszubildenden? Wie wichtig sind Ihnen die Schulnoten? Welche Stärken sollten die Bewerber mitbringen?

Dreßen: Die Anforderungen an die Auszubildenden hängen vom gewählten Ausbildungsberuf und der Fachrichtung ab. Im kaufmännischen Bereich sollten die Bewerber einen Realschulabschluss in Verbindung mit einem Abschluss an einer weiterführenden Schule oder das Abitur haben. Besonders gute Noten in Deutsch und Mathematik sind wichtig. Darüber hinaus sollten die Auszubildenden über Kontaktstärke, Kommunikationsfreude, Teamfähigkeit und Offenheit für Neues verfügen. Bewerber für eine Ausbildung im gewerblichen Bereich sollten einen Hauptschulabschluss mit sehr guten Noten bzw. einen Realschulabschluss haben. Zu den gewünschten Stärken zählen Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Zuverlässigkeit.

azubister: Welche Tipps geben Sie den Bewerbern mit auf den Weg?

Dreßen: Geben Sie sich viel Mühe mit Ihren Bewerbungsunterlagen, denn der erste Eindruck zählt!

Freie Ausbildungsplätze bei Salzgitter. Jetzt bewerben.