Bewerbungstipps Duales Studium

Duale Studiengänge werden immer begehrter. Zwar erhöht sich das Angebot an verschiedenen Studiengängen stetig, doch die Nachfrage kann das Angebot nicht decken. Viele Abiturienten schätzen die Kombination aus Praxis und Theorie. Besonders die ausbildungsintegrierenden und praxisintegrierenden Studiengänge sind sehr beliebt. Der Bewerbungsprozess um ein Duales Studium ist mittlerweile recht aufwändig – nicht selten stapeln sich bis zu 50 Bewerbungen um eine Stelle. azubister gibt dir ein paar Tipps, wie du deine Chancen steigern kannst und worauf du achten solltest.

Frühzeitig Bewerbungen schreiben

Voraussetzung für ein Duales Studium ist ein Arbeits- bzw. Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen. Oftmals muss der Student sich diesen selbst organisieren. In manchen Fällen verfügen Hochschulen aber auch über Partnerunternehmen, die Studenten ausbilden. Für eine Bewerbung beim Betrieb sollte auf jeden Fall eine Vorlaufzeit von 1 bis 1 1/2 Jahren eingeplant werden. Hier gilt: Je eher man sich bewirbt, desto besser sind die Chancen auf eine Stelle. Auch bei Transgourmet geht die Bewerbungsphase für die Dualen Studienplätze, die im August 2015 beginnen, schon in die heiße Phase. Bei manchen Unternehmen wird mittlerweile sogar noch ein Assessment-Center vor das Vorstellungsgespräch gesetzt. Hier müssen die Teilnehmer schließlich Teamfähigkeit und Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Ein Duales Studium stellt hohe Anforderungen, weswegen die Unternehmen testen, ob Bewerber tatsächlich geeignet sind. Aber auch Bewerber mit schlechteren Noten, können das Vorstellungsgespräch und Assessment-Center nutzen, um mit Faktoren wie Motivation oder Soft-Skills (z.B. Teamfähigkeit) zu punkten.

Schon in der Bewerbung überzeugen

Neben einer frühzeitigen Bewerbung kommt es auch auf den Inhalt an. Natürlich achten Unternehmen sehr stark auf die Abinote. Hierbei spielen besonders die Fächer eine wichtige Rolle, die wichtig für das Studiumfach sind. Möchtest du beispielsweise einen dualen Studiengang in Informatik machen, solltest du gute Noten in Mathematik haben. Allerdings lassen sich schlechtere Noten auch durch eine hohe Motivation wett machen. Ein Duales Studium verlangt eine hohe Leistungsbereitschaft, weswegen der Bewerber in seinem Anschreiben seine Motivation klar formulieren und seinen Einsatzwillen zum Ausdruck bringen muss. Da in vielen Fällen Hochschulen und Ausbildungsbetriebe nicht in der gleichen Stadt liegen, müssen Bewerber zudem Mobilitätsbereitschaft mitbringen. Auch dies gehört in die Bewerbung mit rein. Du engagierst dich außerhalb der Schule in einem Verein oder machst einen Nebenjob? Schreib dies ebenso in deine Bewerbung mit rein.

Freie Ausbildungsplätze bei Transgourmet, jetzt bewerben. Welche Tipps hast du noch für eine Bewerbung um ein Duales Studium? Poste uns hier deine Vorschläge