Die Brückentage 2013

Alle Auszubildenden dürfen sich 2013 besonders freuen: in diesem Jahr liegen alle gesamtdeutschen Feiertage an Wochentagen. Mit einer guten Urlaubsplanung kann man hier ein paar zusätzliche freie Tage rausschlagen. azubister zeigt euch wie ihr euren Urlaub 2013 richtig plant.

Brücken- und Feiertage 2013 auf einen Blick

Feiertage und mögliche Brückentage auf einen Blick. PDF-Download: einfach aufs Bild klicken

Brückentage nutzen

Brückentage bieten sich hervorragend an, den Urlaub zu verlängern bzw. sich über ein paar freie Tage mehr am Stück zu freuen. Allerdings muss man diese auch richtig nutzen. Denk daran, in deinem Ausbildungsvertrag ist dein Urlaub geregelt. Die wichtigsten Bestimmungen rund um deine Ausbildung, die Höhe deiner Ausbildungsvergütung und die Anzahl deines Urlaubs findest du dort. Für die geschickte Urlaubsplanung 2013 merke: die ersten Feiertage, die sich für Brückentage eignen, sind rund um Ostern. Karfreitag und Ostermontag können mit nur vier Urlaubstagen auf zehn Ferientage ausgedehnt werden. Mit acht Urlaubstagen sogar auf 16 freie Tage. Am 1. Mai kannst du mit nur 2 Urlaubstagen 5 freie Tage erreichen, nimmst du 4 kannst du sogar 9 freie Tage einplanen. Christi Himmelfahrt liegt am 9. Mai. Hier kannst du mit einem genommenen Urlaubstag ein verlängertes Wochenende haben. Auch an Pfingsten kannst du dank des Feiertages am 20. Mai, mit 4 Urlaubstagen, ganze 9 Ferientage schaffen. Ebenfalls ein verlängertes Wochenende kann man sich rund um den 3. Oktober schaffen.

Weihnachten 2013

Die letzte Chance im Jahr 2013 Brückentage geschickt zu nutzen, bietet Weihnachten. Dank der Feiertage am 25. und 26. Dezember lässt sich hier ein schöner Urlaub rausschlagen. Bezieht man noch den Neujahrstag 2014 mit ein, sogar noch länger. Das Jahr 2013 hält also für Auszubildenden und Angestellte eine Vielzahl an möglichen Brückentagen bereit. Hierbei sei noch erwähnt, dass neben den gesamtdeutschen auch noch Feiertage in den einzelnen Bundesländern geschickt kombiniert werden können. Besonders Bayern, das Bundesland mit der höchsten Anzahl an Feiertagen, kann sich hier glücklich schätzen. Die Berliner haben es da nicht so gut: hier gibt es die geringste Anzahl an Feiertagen. Welche Rechte du rund um das Thema Urlaub hast, haben wir für dich im Artikel “Urlaub - Deine Rechte in der Ausbildung” zusammengefasst.

In unserer Übersicht, die du dir Downloaden kannst, findest du alle gesamtdeutschen Feiertage und die möglichen Brückentage eingetragen.