Bist du der Jamie Oliver der Zukunft? Interview Koch

Die Berufsbranche Service / Dienstleistung ist breit gefächert und bietet viele Möglichkeiten. Im Zentrum steht immer der Kunde und dessen Zufriedenheit. Auch Bewerber mit Hauptschulabschluss finden in dieser Branche oftmals eine Ausbildungsplatz.

Tobias hat bereits drei Jahre Ausbildung als Koch hinter sich gebracht und uns einige Fragen bezüglich seiner Qualifikation beantwortet sowie seinem Alltag geschildert.

azubister: Wie weit bist du mit deiner Ausbildung, was hast du noch vor Dir?

Tobias: Ich habe ein Jahr Praktikum dort gemacht und habe drei Jahre Ausbildung hinter mir. Ich muss leider meine praktische Prüfung nochmal wiederholen.

azubister: Wann stehst du morgens auf?

Tobias: Ich stehe zwischen 8 und 9 Uhr morgens auf. Dann kann ich noch in Ruhe frühstücken und mich auf den Tag vorbereiten.

azubister: War es einfach eine Ausbildung zu finden?

Tobias: In diesem Beruf ist es nicht schwierig eine Ausbildung zu finden. Schwierig ist es jedoch diesen Beruf auch zu erlernen und hinter dem man auch wirklich zu 100% steht.

azubister: Welchen Schulabschluss hast du? Wie würdest du deinen Abschluss (nach Noten) einstufen?

Tobias: Ich habe einen Hauptschulabschluss mit einem 3er Durchschnitt. Also man muss kein Abitur für diesen Beruf haben. Aber man sollte mit Zahlen umgehen und rechnen können.

azubister: Hast du vor deiner Ausbildung ein Praktikum gemacht?

Tobias: Ja ich habe ein Jahrespraktikum gemacht. Aber ein Tipp am Rande : Wenn ihr das Praktikum macht, dann könnt ihr euch das erste Lehrjahr anerkennen lassen. So müsstet ihr nur 2 Jahre in die Schule gehen. Wenn es aber geht vereinbart sofort einen Ausbildungsplatz, denn die Schule ist wichtig in diesem Beruf. Man kann nämlich nicht alles lernen und viele Sachen werden nunmal in der Schule gezeigt.

azubister: Wie bist du auf die Ausbildung gekommen, was war der Anlass für deine Berufswahl?

Tobias: Ein Bekannter hat eine Lehre als Koch schon begonnen als ich in der zehnten Klasse war. Es hat mich sehr interessiert was man zum Bespiel aus verschiedensten Produkten herstellen kann.

azubister: In was für einem Betrieb arbeitest du?

Tobias: Ich arbeite in einem A-la-carte Restaurant. Es ist eine gut bürgerliche Küche mit großer Vielfalt und für jeden etwas dabei. Wir haben über 100 Sitzplätze das heißt, dass es öfters mal sehr viel zu tun gibt.

azubister: Was magst du besonders an deiner Ausbildung?

Tobias: Man sieht die vielen Gäste und wie sie die vollen Teller leeren. Allein das ist schon viel wert. Auch wenn Gäste in die Küche kommen, um einen zu loben oder ein kleines Trinkgeld hinterlassen. Da vergisst man abends schnell den Stress, den man gehabt hat.

azubister: Was macht dir weniger Spass in der Ausbildung?

Tobias: Die Arbeitszeiten sind hart und das man muss am Wochenende arbeiten bzw. an Feiertagen. Das ist manchmal etwas stressig. Aber man gewöhnt sich schnell an diese Arbeitszeiten.

azubister: Welche 3 Talente / Fähigkeiten sollte ein Azubi für eine Ausbildung als Koch/Köchin mitbringen?

Tobias: Man sollte belastbar sein. Man sollte Spaß haben und man sollte kein Tolllpatsch sein, denn in der Küche sollten keine Fehler passieren. Kleine Fehler sind nicht allzu schlimm, aber größere Fehler auf engerem Raum sind schlecht, denn es sollte immer auf seine Kollegen und sich selbst geachtet werden. Mit Messer und gefährlichen Küchengeräten sollte man umgehen können, zudem sorgfältig sein und ständig hygienische Bedingungen schaffen.

azubister: Würdest du die Ausbildung nochmal machen?

Tobias: Ich liebe meinen Job und ich will nichts anderes mehr machen, aber wenn ich 4 Jahre zurückdenke, würde ich vieles anders machen. Da ich weiß wie schwierig der Beruf sein kann, rate ich durchzuhalten und immer Spaß am Job zu haben.