Thema Berlin

Ausbildung in Berlin – Tipps für die Wohnungssuche

Die Hauptstadt Berlin lockt nicht nur mit vielen Ausbildungsplätzen, sondern auch mit einem großen Angebot an Wohnungen. Doch Vorsicht – ganz so einfach ist es mittlerweile nicht mehr, seine Traumwohnung in Berlin für die Ausbildung zu bekommen. azubister hat dir ein paar Tipps zur Wohnungssuche in Berlin zusammengestellt, die dir vielleicht helfen, schnelle eine passende Bleibe für deine Ausbildung in Berlin zu finden.

Der klassische Weg: Anzeigen

Ausbildung in Berlin

Viel Glück für die Wohnungssuche in Berlin

Mittlerweile steigen auch in Berlin die Mieten und es gibt zunehmend weniger Wohnungsangebote. Es ist schwer in Berlin eine passende und vor allem bezahlbare Wohnung zu finden. Vor allem für den schmalen Geldbeutel eines Auszubildenden kann dies eine schwierige Sache werden.

  • Werd dir schon vor dem Beginn deiner Ausbildung in Berlin bewusst, dass du eine neue Bleibe brauchst. Starte deswegen schon sehr früh mit der Wohnungssuche in Berlin
  • Beobachte den Wohnungsmarkt in Berlin. Möchtest du in einer bestimmten Gegend oder einen Bezirk ziehen, solltest du neben den klassischen Angeboten (wie Anzeigen in Tageszeitungen) auch selbst die Augen offen halten. Oftmals sieht man leer Wohnungen, wo man direkt bei Vermieter fragen kann
  • Nicht nur auf eine Gegend bei der Wohnungssuche beschränken. Findest du in der bevorzugten Gegend keine Wohnung, solltest du deine Suche auf die umliegenden Bezirke ausweiten. Nur so kannst du auch sicher sein, dass du zu Beginn deiner Ausbildung in Berlin eine Unterkunft hast.
  • Überlegen ob du nicht auch in eine Wohngemeinschaft oder ein Wohnheim ziehen willst. Dies ist oftmals kostengünstiger und man findet schnell Anschluss bei seinen Mitbewohnern

Tipps für die Wohnungssuche in Berlin

Bei der Wohnungssuche in Berlin solltest du also auf folgendes achten:

  • rechtzeitig beginnen
  • sich auf hohe Mieten einstellen
  • oftmals mehrere Bewerber für ein Zimmer
  • Provision oder Abschlagszahlungen an Vermieter, Makler oder Vormieter
  • Auch Angebote von Einrichtungen, wie z.B. vom Kolpinghaus, in Betracht ziehen

Monatsmieten liegen derzeit bei ca. 250,- € aufwärts. Wohngemeinschaften können billiger sein. Denk daran, dass du dich innerhalb der ersten 10 Tage nach Beginn deiner Ausbildung in Berlin (bzw. deinem Umzug) bei deinem Bürgeramt anmelden musst. Hierzu brauchst du einen Antrag zur Anmeldung (beim Bürgeramt besorgen!) und musst diesen von deinem Vermieter unterschreiben lassen. Dazu noch deinen Pass.

Berlin ist eine Großstadt. Oftmals brauchst du je nach Wohnort ein Fahrtzeit von 30 bis 60 Minuten bis du an deinem Ausbildungsplatz ankommst. Viel Erfolg bei der Wohnungssuche in Berlin.