Traumberuf gefunden…ein Erfahrungsbericht

Wir haben Sejmir über unsere facebook-Seite kennengelernt, als er uns dort fragte, wo er Infos zur Ausbildung bei IKEA finden kann. Er hatte sich bei IKEA um eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann beworben, war zum Vorstellungsgespräch eingeladen worden und wollte sich nun auf dieses gut vorbereiten. Die Ausbildung hat er bekommen und uns kurz darauf von seinem Weg zum Traumberuf erzählt.

Ausbildung bei IKEA – “Mein Traumberuf”

Azubi bei IKEA

Sejmir…frisch gebackener IKEA-Azubi

“Ich wollte schon immer eine Ausbildung bei IKEA beginnen, weil ich auch in Schweden geboren bin. Meine Eltern kommen ursprünglich aus Serbien und in meiner Kindheit sind wir so ein wenig herumgereist. Ich war auch schon in Deutschland, 9 Jahre haben wir in Wiesbaden gelebt. Allerdings sind wir dann über Serbien nach Österreich gezogen. Ich habe dann deswegen nur die Hauptschule abschließen können und mich dann auf die Suche nach einer Arbeit gemacht. Nachdem ich noch lange auf meine Arbeitserlaubnis warten musste, habe ich mich dann 2011 erstmal bei IKEA um eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann beworben. Ich habe aber nur eine Standard-Bewerbung geschrieben, was nicht gut ankam. Lange Zeit musste ich warten, bis ich dann im März eine Absage bekommen habe. Da war ich schon sehr enttäuscht muss ich zugeben. Der Grund damals waren meinen nicht so gute Noten :)”

Vom Probearbeiten zum Vorstellungsgespräch

“Am gleichen Tag habe ich mich aber informiert, wie ich meine Noten verbessern könnte. In einem Berufsinstitut konnte ich dann durch einen Kurs meine Noten verbessern. der Kurs hat von März 2012 bis Februar diesen Jahres gedauert. In dieser Zeit habe ich meinen Traum eine Ausbildung IKEA zu beginnen nicht aufgegeben und mich sehr um eine neue Bewerbung für eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann bemüht. In die Bewerbung schrieb ich, warum ich bei IKEA arbeiten möchte und so weiter. Dann kam mir die Idee, einfach bei IKEA zu fragen, ob ich nicht Probearbeiten könnte. Beim Einkaufen in unserem IKEA habe ich dann eine nette junge Frau in gelb gefragt. Sie war so nett und hat auch gleich die zuständige Dame angerufen. Und ich sollte sofort ins Restaurant kommen und dort auf sie warten.”

Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bei IKEA

“Natürlich war ich sehr aufgeregt, aber mir wurde angeboten, 2 Tage in der Deko-Abteilung zu arbeiten. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht. Mit den Kollegen saßen wir in der Pause immer zusammen und konnten uns hier austauschen. Zwei Wochen später bekam ich eine Email, dass ich im Auswahlverfahren um die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann dabei bin. Ich war aber sehr aufgeregt, weil von den 8 Bewerbern 6 Leute das Abitur hatten und ich der einzige mit einem Hauptschulabschluss war. Der Test hat von 10:00 bis 14:30 Nachmittags gedauert. Dann wurde uns gesagt, dass es 2 Wochen dauert, bis die Ergebnisse feststehen. Ich wurde anschließend zum Einzelgespräch eingeladen mit der Personalchefin. Wieder musste ich danach 2 Wochen warten und musste noch mein Zeugnis nachreichen. Dann kam eine Woche später der Anruf, das IKEA mir eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann anbieten möchte. Ich habe mich sehr gefreut und jetzt meinen Traum verwirklicht eine Ausbildung bei IKEA zu beginnen.”