Thema Handwerk

Triales Studium im Handwerk

Das Handwerk geht mit dem Trialen Studium einen neuen Weg und hat auf der Basis der dualen Ausbildung und dualer Studiengänge, eine vollkommen neue Ausbildungsart entwickelt. Im Handwerk wird es in Zukunft durch weiter steigende Anforderungen, einen großen Bedarf an Führungskräften geben. Das Triale Studium Handwerksmanagement (mit dem Abschluss Bachelor of Arts) bietet hierbei hervorragende Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten. Michael Brücken vom Fortbildungszentrum der Handwerkskammer zu Köln, hat azubister über diesen neuen Ausbildungsweg aufgeklärt.

Info Grafik zum Trialen Studium

Die Grundidee des Trialen Studiums vereinfacht: Drei Abschlüsse

Führungskräfte von Morgen

Besonders (Fach-)Abiturienten werden mit dem Trialen Studium angesprochen. Aus dieser Gruppe zieht das Handwerk seine zukünftigen Führungskräftebedarf heran. Im Rahmen des Trialen Studiums, absolvieren die Auszubildenden eine handwerkliche Berufsausbildung und ein betriebswirtschaftliches Studium. In der Ausbildung erwirbt der Auszubildende allerdings nicht nur zwei Abschlüsse, sondern drei: den Abschluss im Ausbildungsberuf (nach der Gesellenprüfung), den Meister im gewählten Beruf und schließlich den Bachelor of Arts Handwerksmanagement.

Das Studium verbindet die Vorteile der dualen Berufsausbildung, mit einem wissenschaftlichen Studium und bietet daher einen hervorragenden Einstieg, um als Führungskraft in kleinen oder mittelständischen Unternehmen auf die Anforderungen von morgen vorbereitet zu sein. Das Triale Studium qualifiziert somit die Absolventen zur Führung dieser Unternehmen, sowie zur Aufnahme einer Tätigkeit als Fach- oder Führungskraft im Handwerk. “In den kommenden Jahren wird im Handwerk ein Generationenwechsel stattfinden. Bis zu einem Viertel aller Geschäftsführer wird in Kürze in Rente gehen,” führt Michael Brücken aus. Die Karriereaussichten im Handwerk sind somit sehr gut.

Für das Studium vereinen die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) und die Handwerkskammer Köln ihre Kompetenzen. Vorteile der beruflichen und akademischen Ausbildung werden somit in einem Modell vereint. Der erste Jahrgang startete 2010 mit 19 Studenten. “Mit der Zahl waren wir sehr zufrieden”, sagt Brücken.

Grafik zum Ablauf des Trialen Studiums

Das Triale Studium ist in Blöcke aufgebaut

Ablauf des Trialen Studiums

Gleichzeitig mit Start der Berufsausbildung, starten Auszubildende das Studium. Die Berufsausbildung erfolgt innerhalb von 2 1/2 Jahren im gewünschten Ausbildungsberuf . Der Ablauf ist zum Einen der Selbe wie bei einer ganz normalen Ausbildung: Praxis im Betrieb, Theorie in der Berufsschule. Zum Anderen findet parallel das Studium an jedem zweitem Freitagabend und Samstagvormittag statt. Hier wird von den Studierenden ein hoher Einsatz im Selbststudium gefordert. Diese erste Phase endet mit der Abschlussprüfung: im Handwerk die Gesellenprüfung. Wie modern dieses Modell ist, zeigt sich daran, dass zusätzlich noch einmal pro Woche in den abends, eine Online-Vorlesung stattfindet. “Die Studierenden verfolgen von zu Hause aus an ihren Computern den Vortrag des Dozenten und können Fragen stellen oder Aufgaben erledigen,” so Brücken.

In der zweiten Phase konzentriert sich die Ausbildung hauptsächlich auf das Studium und die Vorbereitung zur Meisterqualifizierung. “Hier erwirbt der Student zudem die Ausbildereignung, d. h. er darf in Zukunft selbst ausbilden,” führt Brücken aus. Am Ende der zweiten Phase steht die Meisterprüfung. Nach erfolgreichem Bestehen treten die Studierenden in die dritte Phase des Trialen Studiums ein, in welcher eine wissenschaftliche Abschlussarbeit verfasst werden muss. Dass die Bachelor-Arbeit eine hohe Praxisorientierung hat ist selbsterklärend. Mit erfolgreichem Bestehen, erreicht der Studierende den Quailfikationsgrad Bachelor of Arts Handwerksmanagement. “Bei der Konzeptions des Studiums haben wir darauf geachtet, dass dies nicht zu wissenschaftlich wird und alles auch in der Praxis anwendbar bleibt,” schließt Michael Brücken.

Wer sich für ein Triales Studium interessiert, sollte sich direkt bei der Hotline der Handwerkskammer informieren: 0221 – 20 22 749.  Weitere Informationen finden Interessenten auch auf der Internet-Seite zum Trialen Studium.