Ludwig Fresenius Schulen - Assistent/-in für Informationsverarbeitung 2018

Stadthagen | Assistent/-in für Informationsverarbeitung | Beginn: Herbst

Die Ausbildung zum/zur Assistent/-in für Informationsverarbeitung

Kaufmännische Assistenten sind Allrounder und Spezialisten zugleich. Du kennst dich gut mit Zahlen aus, kalkulierst Budgets, planst Investitionen oder treibst selbstständig Projekte voran. Mit deinem Fachwissen in Betriebswirtschaft sowie Absatz- und Beschaffungsprozessen weißt du genau, worauf es in einem Unternehmen ankommt. Je nach Schwerpunkt deiner Ausbildung bist du dabei in einem bestimmten Bereich tätig und kümmerst dich dort darum, dass der Laden läuft. 

Als Kaufm. Assistent/in mit Schwerpunkt Informationsverarbeitung unterstützt du Unternehmen, ihre IT effektiv und gewinnbringend zu nutzen. Du richtest Computerarbeitsplätze ein, damit deine Kollegen E-Mails schreiben, Präsentationen erstellen oder den Social-Media-Auftritt pflegen können. Um zentral auf Unternehmensdaten zuzugreifen, vernetzt du verschiedene Abteilungen oder internationale Standorte miteinander. Wenn wieder einmal Drucker streiken, Updates fehlen oder die Textverarbeitung abstürzt, bist du der schnelle Retter. 

Geht es um die Anschaffung neuer Hard- und Software, ist der Kaufmann in dir gefragt. Du überblickst den IT-Markt, holst Angebote ein, testest die Produkte und wägst Kosten mit Nutzen ab. Neue Standardsoftware programmierst du um, damit sie besser zu den Abläufen im Unternehmen passt und erklärst deinen Kollegen, wie sie optimal damit arbeiten. 

Du beherrscht gängige Anwendersoftware wie Excel, Access, Outlook und Word im Schlaf, schließlich arbeitest du nicht nur selbst damit, sondern schulst auch deine Kollegen darin. Um Software anzupassen oder neu zu entwickeln, kennst du dich gut mit Programmiersprachen aus. Du weißt, wie Betriebssysteme und IT-Architekturen aussehen müssen, damit alle Mitarbeiter gut vernetzt miteinander arbeiten können – auch international. Um wirtschaftlich zu kalkulieren, nutzt du deine Kenntnisse in BWL und Rechnungswesen. Wichtig bei alldem ist, dass du dich für die komplexen und oftmals kniffligen IT-Aufgaben gut selbst organisierst und viel Ausdauer mitbringst.

Dein Wissen setzt du von Anfang an in die Praxis um. Während deines Praktikums in einem Unternehmen oder einer Behörde betreust du unter Anleitung IT-Systeme, unterstützt Kollegen bei Computer-Problemen und hilfst beim Kauf neuer IT-Produkte. Dabei vertiefst du nicht nur deine Kenntnisse, sondern bekommst auch einen Einblick in verschiedene Arbeitsfelder und knüpfst wertvolle Kontakte für deinen Berufseinstieg.

Der Ablauf deiner Ausbildung bei den Ludwig Fresenius Schulen

Das lernst du bei uns:

  • IT-Systeme auswählen, betreuen und gestalten
  • Neue Software im Unternehmen einführen und koordinieren 
  • Computer einrichten, pflegen und miteinander vernetzen
  • Anwendersoftware, Datenbanksysteme und Webanwendungen entwickeln, anpassen und betreuen
  • Buchhalterische und kaufmännische Aufgaben übernehmen 
  • Projekte managen

Als Rettungssanitäter/in bist du in vielen Bereichen gefragt. Je nach eigenem Interesse und Schwerpunkt arbeitest du bei:

  • Krankentransport- und Rettungsdiensten
  • Blutspendediensten
  • Blut- oder Organtransportdiensten
  • Städtischen Feuerwehren
  • Hilfsorganisationen
  • Hausnotrufzentralen
  • Katastrophenschutzorganisationen

 Deine Ausbildung ist die perfekte Basis, um voll in den Beruf einzusteigen. Was auch immer geht: dich fachlich weiterqualifizieren und deine Jobchancen vergrößern.

Allein durch die Vielfalt der Tätigkeitsbereiche hast du heute schon beste Chancen, einen Arbeitsplatz zu finden, der dir Spaß macht. Für Rettungssanitäter sind aber auch die Zukunftsaussichten hervorragend, weil unsere Gesellschaft auf ein gut organisiertes Rettungswesen angewiesen ist. Als Rettungshelfer/in kannst du dich auf Antrag bei der zuständigen Prüfungsbehörde an unserer Schule verkürzt zur Rettungssanitäterin bzw. zum Rettungssanitäter ausbilden lassen – in nur drei statt vier Monaten.

 

So bewirbst du dich um deinen Ausbildungsplatz

Um deine Ausbildung zu finanzieren gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Je nach eigener Lebenssituation können Schüler-BAfÖG oder elternunabhängiges BAföG in Frage kommen. Ein Bildungskredit ist fast immer möglich und auch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter können Ausbildungen fördern. Wir beraten dich gern: 0221 921512-14.

Mögliche Schulabschlüsse

Fachabitur/Abitur

Noch unentschlossen? Informiere Dich weiter zum Ausbildungsangebot bei Ludwig Fresenius Schulen.

Diese Ausschreibung wird an folgenden Standorten angeboten: