Chemikant/-in

  • Duale Ausbildung / 42 Monate
  • Ausbildungsvergütung zwischen 860,- (1. Lehrjahr) und 950,- € (3. Lehrjahr) im Monat
  • 2011 wurden hier 1.800 Ausbildungsverträge abgeschlossen
  • Jährlich schliessen circa 1.500 Azubis die Lehre erfolgreich ab
Ausbildungsplätze Ausbildungsbetriebe

Die Ausbildung zu Chemikant

Der Chemikant wartet und bedient Apparate und Produktionsanlagen der chemischen Industrie, baut Rohr- und Schlauchleitungssysteme auf, misst Temperatur, Volumen und Durchfluss mit speziellen Geräten und regelt Druck und Temperatur von Produktionsprozessen. Die chemische Industrie produziert Lacke, Waschmittel und Gummireifen in großen Mengen, hierfür müssen Rohstoffe gereinigt, gemischt und zerkleinert werden. Dabei müssen die Temperatur, Geschwindigkeit, Druck und Stoffmenge genau stimmen, und hier kommt der Chemikant zum Einsatz.

Sie wissen, wie Steuerungs-, Mess- und Regelungsgeräte eingestellt werden müssen, bauen Rohrleitungen, Reaktionsgefäße und Zentrifugen auf und sorgen für einen reibungslosen und sicheren Ablauf bei der Produktion. Du lernst in der Ausbildung die Temperatur und den Druck bei Produktionsprozessen zu regeln, führst verfahrenstechnische Arbeiten aus, zerkleinerst Feststoffe, destillierst und zentrifugierst Flüssigkeiten. Auch extrahierst du einzelne Stoffe aus Stoffgemischen und begleitest physikalisch-technische und chemisch-technische Prozesse. Zu den Aufgaben schon in der Ausbildung zum Chemikanten gehört auch das Sicherstellen einer gleich bleibend guten Qualität der Produktion, das Entnehmen von Proben, das Optimieren von Produktionsprozessen und das Dokumentieren der Arbeitsergebnisse und –abläufe.

In der Ausbildung zum Chemikant werden die Themen Sicherheit, Hygiene und Umweltschutz groß geschrieben. Der Beruf erfordert zudem ein Interesse für Technik, die Bereitschaft im Team zu arbeiten und gute Kenntnisse in Chemie, Mathematik, Physik und Biologie. Bei Empfindlichkeiten oder Allergien gegenüber chemischen Stoffen ist von der Ausbildung dringend abzuraten. Besonders attraktiv an der Arbeit ist die Verbindung von Naturwissenschaft und Technik sowie die guten Zukunftsaussichten in der Chemie-Branche.

Ausbildungsvergütung

Als Chemikant/-in bist du der Herr der Elemente und erhälst als Ausbildungsvergütung 860,- Euro im ersten Lehrjahr. Im zweiten bist du schon fast ein Profi und bekommst 950,- Euro. Deine Lehre macht dir Spaß? Dann überleg dir noch eine Weiterbildung zu machen.

Berufliche Karriere als Chemikant

Chemikanten werden bei Herstellern von Kunststoffen, Waschmitteln, Futter- und Düngemitteln, Nahrungsmittelzusätzen, Arzneimitteln, Kosmetika, Nahrungsmitteln, Farben/ Lacken sowie in Umweltlabors, bei Gewässerämtern und in wissenschaftlichen Einrichtungen eingesetzt. Es sind die gleichen Anbieter wie beim Ausbildungsberuf Chemielaborant. Du kannst mit einem Durchschnittseinkommen von circa 2.000,- € im Monat rechnen. Verschiedene Weiterbildungen stehen dir außerdem nach der Ausbildung zum Chemikant zur Auswahl:

  • Industriemeister Chemie
  • Techniker Chemietechnik
  • Techniker Farb- und Lacktechnik
  • Technischer Fachwirt

Ähnliche Ausbildungen

Als Chemielaborant analysierst du Stoffe nach chemische Verfahren und dokumentierst dies. Auch hier arbeitest du in der Chemiebranche, übernimmst aber eher Aufgaben im Büro.

Und jetzt?