Ausbildung im Bereich Büro und Organisation

Ausbildung im Bereich Büro und Organisation

Kaufmann/-frau für Büromanagement

  • Mindestschulabschluss: Mittlere Reife
  • Duale Ausbildung
  • Dauer: 36 Monate
  • Ausbildungsvergütung: 742 € - 922 €
  • Platz 3 der beliebtesten Ausbildungsberufe
  • Ab August 2014 löst die Bezeichung Kaufmann/-frau für Büromanagement die alte Berufsbezeichnung Bürokaufmann/-frau ab
Ausbildungsplätze Ausbildungsbetriebe

Die Ausbildung zur Bürokauffrau

Ab August 2014 löst die Bezeichnung Kaufmann/-frau für Büromanagement die alte Berzfsbezeichnung ab.

Bürokaufleute bzw. Kaufleute für Büromanagement werden in sehr vielen Unternehmen benötigt und sind dafür zuständig, dass die anfallende Büroarbeit in einem Betrieb termingerecht erledigt wird und niemand Unterlagen durcheinander bringt. In der Ausbildung zum Bürokaufmann sorgst du dafür, dass Rechnungen und Briefe geschrieben und versendet werden. Du überwachst und führst die Konten sowie Zahlungsein- und -ausgänge. Daneben klärst du logistische Probleme und kümmerst dich um Termine deiner Vorgesetzten oder Kollegen.

In der Ausbildung zum Bürokaufmann bzw. zur Bürokauffrau lernst du also, wie man ein Unternehmen erfolgreich organisiert. Du erledigst hierbei hauptsächlich Büroarbeiten. Der Computer und das Telefon sind hierbei dein Werkzeug. Die Aufgaben, wie zum Beispiel das Prüfen von Rechnungen und Kontodaten, erfordern ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Pflichtgefühl. Aber auch die Nutzung moderner Software und Technik gehört zum Beruf des Kaufmanns für Büromanagement dazu.

Deswegen lernst du in der Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement den Umgang mit PC-Programmen, Faxgeräten und E-Mail-Clients. Da du bei der Arbeit viel Kontakt zu Kollegen, Vorgesetzten oder Kunden haben wirst, solltest du offen und kommunikativ sein. Bürokaufleute werden stets gesucht, weswegen hier gute Karrieremöglichkeiten winken. Auffallend hier ist, dass besonders viele Frauen eine Ausbildung zur Bürokauffrau beginnen.

Im Interview erzählt Anja über Ihre Ausbildung zur Bürokauffrau und wie sie es schafft gleichzeitig in der 1. Bundesliga der Damen Fußball zu spielen.

Voraussetzungen

Keine Anforderungen an einen Schulabschluss; es wurden in der Vergangenheit überwiegend Bewerber mit mittlerem Schulabschluss und Hochschulreife eingestellt.

Ausbildung

Die dreijährige Ausbildung findet in Betrieben der Industrie, des Handels und des Handwerks, sowie in Behörden statt. Die schulische Ausbildung erfolgt in der Berufsschule.

Ausbildungsvergütung

                                        Industrie/Handel         Handwerk        Behörden

  • 1. Ausbildungsjahr        742 - 827                  543 - 604           823
  • 2. Ausbildungsjahr        809 - 891                  623 - 684           874
  • 3. Ausbildungsjahr        891 - 975                  743 - 797           922

 

Einstiegsgehälter und Perspektiven

Kaufleute für Büromanagement arbeiten in Betrieben der Industrie und des Handels, in Handwerksbetrieben und in Behörden. Das Gehalt liegt bei etwa 2700 bis 3000 €/m. Aufstiegsmöglichkeiten ergeben sich durch Weiterbildung zum/zur Fachwirt/-in für Büro- und Projektorganisation. Mit der Hochschulreife ist ein Studium der Betriebswirtschaftslehre möglich.

Ähnliche Ausbildungen

Als Industriekaufmann musst du vor allem kaufmännische und betriebswirtschaftliche Aufgaben übernehmen. Allerdings wird in der Ausbildung vor allem das kaufmännische Wissen ausführlicher behandelt als in der Ausbildung zum Bürokaufmann. Ganz ähnliche Aufgaben kommen ebenfalls in der Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation auf dich zu. Hier liegt der Schwerpunkt allerdings mehr auf organisatorischen Tätigkeiten, als bei kaufmännisch-verwaltenden. In der Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann bist du für die Koordination und Rekrutierung von Personal zuständig. 

Und jetzt?